dummy 24. Januar 2018
Home dummy Sitemap dummy Newsletter dummy Kontakt dummy
dummy
dummy Logo Theatergesellschaft Bad Endorf e.V. dummy
dummy
dummy
dummy
dummy

Der verlorene Sohn


Aufführungsjahr
2018

Autor
Erich Eckert, Hubert Bomba, Elisabeth Neubauer, Theatergesellschaft Bad Endorf

Spielleiter
Christine Roßmy

Spielort
Volkstheater in Bad Endorf

Plakat
Handlung

Das Gleichnis vom verlorenen Sohn beschreibt das Verhältnis zwischen Gott und den Menschen. Jesus lehrt darin Barmherzigkeit und Toleranz. Weil diese Werte auch heute wichtig sind, verwandelte die Theatergesellschaft Bad Endorf diese berühmte Geschichte in ein Bühnenstück, das ab Pfingstmontag, 21. Mai 2018 in Bad Endorf aufgeführt wird. Der verlorene Sohn, dargestellt von Konrad Hamberger, steht symbolisch für Menschen, die im Überfluss leben und sich von Gott abwenden. Oder auch für unsere Zeit, in der immer mehr wohlstandsverwöhnte Menschen aus der Kirche austreten und die Lehre Christi durch Götzen oder Geld ersetzen. Nach göttlicher Hilfe verlangt es dem Menschen nur wenn eine Katastrophe eintritt und er sein gesamtes Hab und Gut verliert. Oder generell in Armut lebt, was erklärt warum Kirche und Religion vor allem in der Dritten Welt eine wichtige Rolle spielen. Eine gewaltige Hungersnot zwingt den verlorenen Sohn sein Leben zu überdenken. Er denkt zurück an seinen Vater, bei dem es ihm stets gut gegangen ist und beschließt nach Hause zurückzukehren. Die gütige Vaterfigur, die am Ende des Stücks den verlorenen Sohn liebevoll in die Arme schließt, steht im Gleichnis natürlich für Gott. Der verlorene Sohn bekennt und bereut seine Sünden, sein Vater vergibt ihm und veranstaltet ein großes Fest, um die Rückkehr zu feiern. Doch auch die Scheinheiligen und Pharisäer hat Jesus in sein Gleichnis eingepflegt. Der zweite Sohn des gütigen Vaters ist brav zu Hause geblieben und hat seine Arbeit auf dem elterlichen Bauernhof erledigt. Deshalb glaubt er ein besonderes Anrecht auf väterliche Anerkennung zu haben. Neidisch verteidigt er die Privilegien, die ihm seiner Meinung nach zustehen.

Spieltermine

Wochentag:Datum:Uhrzeit:Spielort:
Pfingstmontag 21. Mai 201814:00Volkstheater in Bad Endorf
Sonntag27. Mai 201814:00Volkstheater in Bad Endorf
Freitag1. Juni 201820:00Volkstheater in Bad Endorf
Sonntag3. Juni 201814:00Volkstheater in Bad Endorf
Freitag8. Juni 201820:00Volkstheater in Bad Endorf
Sonntag10. Juni 201814:00Volkstheater in Bad Endorf
Freitag15. Juni 201820:00Volkstheater in Bad Endorf
Sonntag17. Juni 201814:00Volkstheater in Bad Endorf
Freitag22. Juni 201820:00Volkstheater in Bad Endorf
Sonntag24. Juni 201814:00Volkstheater in Bad Endorf
Eintrittspreise

1. Kategorie: 15 Euro
2. Kategorie: 12 Euro
3. Kategorie: 8 Euro

Kurkarte 1 Euro Ermäßigung; Kinder (bis 16 Jahre) auf allen Plätzen 50% Ermäßigung
Kartenvorverkauf:
  • Persönlich: Theaterkasse im Theaterhaus, Rosenheimer Straße 6, 83093 Bad Endorf, Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch und Freitag (außer Feiertag) von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr (Internetbestellungen ab sofort, Persönliche Bestellung ab etwa April 2017, Auskunft bei Frau Ramoser unter 08053-3760)
  • Telefon: 08053-3743
  • Fax: 08053-795091 (eine Faxvorlage erhalten Sie hier)
  • E-Mail: Email senden... (karten@theater-endorf.de)
  • Internet: Internetformular

Download

Typ
Filegröße
Titel
10922711 Bytes
Plakat "Der verlorene Sohn" 2018 (pdf-Format)
dummy
dummy
dummy
dummy Impressum 600101 dummy